Sunday hero

A Sunday in the Country

Der junge europäische Film auf Landpartie

22.- 25. Juni 2018 Yspertal, NÖ
Kooperation mit der Europäischen Filmakademie, gefördert durch VdFS

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine besondere cineastische Arbeitsklausur, die 1995 von der EFA Europäische Filmakademie konzipiert wurde und jährlich an anderen europäischen Locations stattfindet. Nachdem A SUNDAY IN THE COUNTRY 1998 bereits am Traunsee zu Gast war, machte das Projekt 2018 neuerlich Station in Österreich: Von 22. bis 25. Juni verbrachte eine Gruppe europäischer Filmschaffender und Branchenexpert/innen (allesamt Mitglieder der Europäischen Filmakademie bzw. der Akademie des Österreichischen Films) ein verlängertes Wochenende am Biobauernhof Prann-leithen im Yspertal / Waldviertel.

Diese „filmische Landpartie“, die von der Akademie des Österreichischen Films und der Europäischen Filmakademie organisiert und von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden Österreich gefördert wurde, ermöglichte es jungen europäischen Regisseur/innen aus Deutschland, Frankreich, Lettland, Österreich, Portugal, Schwe-den und Spanien, sich in freier Atmosphäre über ihr Schaffen auszutauschen und grenzüberschreitende Netzwerke aufzubauen.

Man sichtete gemeinschaftlich Filme aus dem eige-nen Werkkatalog – als Screeninglocations standen ein Heustadl sowie ein altes Kino im Heimatmuseum (Museumskino Altenmarkt) zur Verfügung – und diskutierte das Gesehene intensiv. Auch Know-how, das von der Arbeit mit Kindern über Budgetfragen bis hin zu Schnitttechniken reichte, wurde an diesem Wochenende ausgetauscht. Wenn man gerade keine Filme schaute, durchwanderte man die wun-derschöne Landschaft, schwamm im Seerosenteich oder kochte gemeinsam.

Postkarte A Sunday in the Country

A Sunday in the Country - Postkarte / © Edith Schroll

Nikola Joetze (EFA), die das Projekt seit 15 Jahren organisiert, hofft, dass das Wochenende Früchte trägt: „Ich habe wunderbare Filme gesehen und tolle Menschen getroffen. Ich hoffe, dass sie aufgrund dieses Projekts weiterhin Filme machen können, in Kontakt bleiben und sich gegenseitig helfen.“ Am letzten Tag ging die Reise dann nach Wien, wo man zum
GET TOGETHER der Akademie des Österreichischen Films stieß und sich angeregt mit heimischen Filmschaffenden austauschte. Ein im wahrsten Sinn europäisches Projekt, das Kreativität bündelt, Grenzen überschreitet und junge Talente fördert.

Die Akademie des Österreichischen Films hat mit allen Teilnehmer/innen unter dem Titel
A SUNDAY IN THE COUNTRY – 16 Conversations Gespräche über Filmschaffen in europäischem Kontext und die Relevanz europäischer Kooperationen geführt. Die ersten Interviews sowie fotografische Impressionen finden sich auf Vimeo, Facebook und Instagram und werden laufend aktualisiert.

Gefördert durch das Medienboard Berlin-Branden-burg und VdFS –Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden Österreich.

Vielen Dank an Nikola Joetze und Marion Döring von der EFA, VdFS-Geschäftsführer Gernot Schödl, Johann Pichler vom Heimatmuseum Altenmarkt, Biohof Prannleithen und Marktge-meinde Ysperthal.

A Sunday in the Country

A Sunday in the Country 2018 - Teilnehmer/innen und Organisator/innen / © AOEF

Liste der Teilnehmer/innen

Members & Experten/innen:
Jessica Woodworth
Florian Weghorn
Josef Aichholzer
Florian Pochlatko
Marlene Ropac

Österreichische Teilnehmer/innen:
Clara Stern
Jakob Brossmann
Luz Olivares Capelle

Internationale Teilnehmer/innen:
Luis Lòpez Carrasco (Spain)
David Pinheiro Vicente (Portugal)
Jonas Rothlaender (Germany)
Amanda Kernell (Sweden)
Raitis Abele (Lativa)
Nora el Hourch (France)
Ulla Heikkilä (Finnland)

16 Conversations

In Kooperation mit der Europäischen Filmakademie
und gefördert durch das Medienboard Berlin-Brandenburg und der VdFS (Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden Österreich).