Freies kino hero

Akademie-Screening 2020

FREIES KINO

Das ursprünglich für den 14. April 2020 vorgesehene Screening der für den Österreichischen Filmpreis nominierten Kurzfilme 2020 musste aufgrund von Covid-19 verschoben werden und fand am 6. Oktober 2020 statt.

Kurator Kurt Brazda freute sich, dass die Veranstaltung auch in diesem für die Kinos so schwierigen Jahr abgehalten werden konnte und begrüßte das zahlreich erschienene Publikum sowie die anwesenden Filmschaffenden. Im Anschluss an die jeweiligen Screenings führte Brazda Gespräche mit Alexander Gratzer (APFELMUS), Martin Winter, Sebastian Schmidl und Anna Suk (Regie, Drehbuch und Hauptrolle des mit dem Österreichischen Filmpreis 2020 ausgezeichneten Kurzfilms FREIGANG). Kurdwin Ayub (BOOMERANG) konnte nicht persönlich anwesend sein und war per Videobotschaft vertreten.

FA4 E9049 2 BBC 4973 AF75 41955 D49 D63 A
68894991 56 B2 4 E3 D 8540 B5864238 E7 AC
B732 DEC9 5079 48 FC 92 DF 61308 A3 E5642
63 EA71 C9 F5 E1 4 E4 A A48 F 49798 AE60 D31

Nicht zuletzt durch das Internet hat das Genre Kurzfilm seit Jahren zunehmende Aufmerksamkeit und Anerkennung erfahren. Kurzfilme gemeinsam mit Gleichgesinnten auf einer großen Leinwand zu sehen, ist allerdings nach wie vor ein ganz besonderes Erlebnis.

„Der Kurzfilm ist ein cineastischer Aphorismus, in dem Weltsichten, Lebensrealitäten, Botschaften und Anliegen dermaßen verdichtet sind, dass es für deren Erfassung nur einiger audiovisueller Codes bedarf. (...) Das neue österreichische Kurzfilmkino wird von Regisseurinnen und Regisseuren geprägt, die diese Verdichtung auf ihre Art unverwechselbar und ungemein spannend praktizieren“, so Kurt Brazda über den spezifischen Reiz des österreichischen Kurzfilmschaffens.

Apfelmus Eisbären1

APFELMUS
R: Alexander Gratzer (AT) 7 Min.

Website

Ayub Boomerang 1

BOOMERANG
R: Kurdwin Ayub (AT) 21 Min.

Website

FREIGANG Still Nr 1

FREIGANG
R: Martin Winter (AT/DE) 35 Min.

Website