Yaa hero

Young Audience Award 2021

Europäische Filmakademie

In Kooperation mit der Europäischen Filmakademie hat die Akademie des Österreichischen Films am 25. April 2021 wieder den EFA Young Audience Award in Österreich organisiert, bei dem der beste europäische Jugendfilm des Jahres gewählt wurde. Bei diesem Kino-Contest, an dem rund 3600 Jugendliche aus 38 Ländern teilnahmen, konnten die drei nominierten Filme vor der Wahl kostenlos gestreamt und diskutiert werden.

"Ich tauche gerne in wahre oder imaginäre Geschichten ein. Das kann ein gutes Buch sein, ein Theaterstück oder ein guter Film. Besonders gerne sehe ich mir Filme über wahre Begebenheiten oder auch Dokumentationen an. Wichtig an Filmen ist, dass sie eine gute Story erzählen, spannend und filmtechnisch gut gemacht sind. Dabei lasse ich mich auch gerne von Filmkritiken inspirieren. Dass wir wegen der Pandemie schon mehr als ein Jahr nicht mehr ins Kino oder ins Theater gehen können macht mich ganz traurig. Deshalb finde ich es schön, dass wir uns im Rahmen des YAA über diese drei neuen Filme gemeinsam austauschen können." - Jule, 14

Der Preisträgerfilm des Jahres wurde das Drama THE CROSSING (Norwegen 2020, R: Johanne Helgeland), in dem zwei Geschwister Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisten. Das Ergebnis wurde per Livestream in einer Online-Zeremonie auf der Website des EFA Young Audience Award – eine offizielle Kategorie des Europäischen Filmpreises – verkündet. Matthijs Wouter Knol, neuer Geschäftsführer der Europäischen Filmakademie, gratulierte: "Children's films are really important because you are the future." Auch Helena aus Wien und Lukas aus Tirol plauderten mit Moderatorin Ivana Noa über die nominierten Filme sowie die Notwendigkeit eines europaweiten Jugendkinoclubs.

"Filme in der Originalsprache zu sehen, ist sehr aufregend und lustig." - Emma, 13

Bereits zuvor, am 18. April, gab es ein erstes Kennenlern-Gespräch mit Tipps fürs Filmsichten. Das Rahmenprogramm, das von Filmschaffenden und Medienpädagog:innen gestaltet wurde, umfasste Kino-Challenges, Fun Facts zum Filmschaffen und spannende Film-Talks.
Das Filmbildungsmaterial zu den nominierten Filmen wurde in diesem Jahr für alle Partner:innen erstmals von Antonia Prochaska (Projektmanagement Österreichischer Filmpreis, Medienpädagogin) entwickelt. Die Akademie des Österreichischen Films produzierte dazu auch Filmbildungsvideos, die in deutscher Sprache auf unserer Website sowie in englischer Sprache auf der Website des Young Audience Award zu finden sind.

Wir bedanken uns herzlich für die große Unterstützung von Annelies Cuba, Kathrin Puscasiu, Enric Parcerisa, Cinema Paradiso St. Pölten, wienXtra-cinemagic in der Urania, wienXtra-medienzentrum und der Europäischen Filmakademie.

YAA2021 Gala 7 2

Moderatorin Ivana Noa mit Jurymitglied Lukas bei der EFA YAA 2021 Gala.

YAA2021 Gala 6 2

Ivana Noa und Matthijs Wouter Knol.

YAA2021 Gala 5 2

Die Filmemacher der drei nominierten Filme beim EFA YAA 2021.

YAA2021 Gala 4

Der Preisträger THE CROSSING mit Regisseurin Johanne Helgeland, Schauspielerin Anna Sofie Skarholt und Schauspieler Samson Steine.

YAA map Logo Claim

Die Standorte des EFA Young Audience Award 2021

YAA2021 logosweb transparent